Essenzentherapie

Essenzentherapie
Regt die Selbstheilungskräfte und Selbstregulierung von Körper, Geist und Seele an. Sie ist mittlerweile Bestandteil der Psycho-Energetik nach Angelika Aliti geworden. Informationen zu dieser Weiterbildungen finden Sie unter dem button „Ausbildung“

Was ist Essenzentherapie?

Essenzentherapie ist eine Ergänzung zu allen schulmedizinischen oder alternativmedizinischen und psychotherapeutischen Maßnahmen. Sie lässt sich anwenden, ohne dass konventionelle Behandlungsmethoden unterbrochen oder beendet werden müssen. Sie basiert auf der Verwendung von Schlangenberg®Essenzen, dh Blütenessenzen, die aus der Südoststeiermark stammen.

Sie hilft, emotionale Balance zu erlangen und gibt Impulse zum tieferen Verständnis von Krisen, Krankheit und Konflikten. Dies ist ein wesentlicher Beitrag zur körperlichen und seelischen Gesundung.Die Essenzentherapie geht davon aus, dass alle Probleme im Zusammenhangt mit sozialen System wie der Familie, dem Freundes- und Kollegenkreis gesehen werden müssen.Die Essenzentherapie definiert Krisen, Krankheit und Konflikte als Teil des menschlichen Erfahrungsweges, welcher der seelischen Reifung dient. In jedem Leid steckt eine Botschaft des Lebens, die uns zu einer Weiterentwicklung bringen will. Sie gilt es zu entschlüsseln.

Die Methode:

Nach einer ausführlichen Anamnese wird mittels Thymusdrüsentest und den Einsatz von Blütenessenzen herausgefunden, welche Ursache Ihr Problem hat.

Anschließend wird durch weitere Tests und in Gesprächen herausgefunden, welche unbewussten Persönlichkeitsanteile sich beispielsweise durch Krankheitssymptome, seelische Probleme oder soziale Krisen Ausdruck verschaffen, und daher Aufmerksamkeit verlangen. Hierbei wird von 50 inneren Archetypen ausgegangen, die den 50 Schlangenberg®Essenzen zugeordnet sind.

Am erstrebenswerten Ende einer essenzentherapeutischen Behandlung steht ein tieferes Verständnis für Ihren eigenen, unverwechselbaren Lebensweg und eine erhebliche  Verbesserung Ihrer emotionalen Befindlichkeit.

Wann braucht man Essenzentherapie?

Bei sozialen Krisen:

Jobverlust; Trennung/Scheidung; Probleme am Arbeitsplatz; berufliche Veränderung; Einschulung; Pensionierung; Tod und Verlust; Die Kinder gehen aus dem Haus; Familiengründung; Ankunft des ersten Kindes; Eintritt in die Berufswelt; Prüfungssituationen; Beziehungsprobleme

Bei seelischen Befindlichkeiten:

Die Essenzentherapie kann paralell zu psychotherapeutischen Methoden eingesetzt werden.

Abhängigkeit; Aggressionen; Aggressionshemmungen; Hyperaktivität; ADHS; Angstzuständige; Antriebslosigkeit; Beeinflussbarkeit; Depression; Eifersucht; Einsamkeit; Emotionale Belastung; Entwicklungsstörungen; Erschöpfung; Schock; Geiz; Gewalterfahrungen; Hysterie; Kontaktprobleme; Konzentrationsprobleme; Labilität; Lernschwierigkeiten; Lernschwäche; Minderwertigkeitsgefühl; Missbrauch; Misshandlung; Mobbing; Mutlosigkeit; Nervosität; Orientierungslosigkeit; Panik; Passivität; Rerspektivlosigkeit; Phobien; Schüchternheit; Schuldgefühle; Stress; Trauma; Trauer; Überforderung; Unruhe; Wechseljahre; Winterdepression

Bei körperlichen Erkrankungen:

Bei allen körperlichen Erkrankungen ist die ärztliche Diagnose Voraussetzung für die Arbeit mit der Essenzentherapie. Die Essenzentherapie ist besonders wirksam, wenn sie begleitend zur medizinischen Behandlung angewendet wird. Sie kann und will die ärztliche Behandlung nicht ersetzen.